Sachverständiger für Straßenverkehrsunfälle und Verkehrsmesstechnik

Dipl.-Ing. (FH) Timo Schubert

Seit meinem Studium der Fahrzeugtechnik an der Hochschule für Technik und Wirtschaft in Dresden von 1997 bis 2001 in der Vertiefung Kraftfahrzeugtechnik arbeite ich hauptberuflich auf dem Gebiet der Rekonstruktion von Straßenverkehrsunfällen. In dieser Zeit habe ich für Zivil- und Strafgerichte, für Staatsanwaltschaften und Polizei sowie für private Auftraggeber zahlreiche Gutachten erstattet und vor Gericht vertreten. Aufgrund meiner besonderen Sachkunde wurde ich 2009 von der Industrie- und Handelskammer Magdeburg für das Fachgebiet Straßenverkehrsunfälle öffentlich bestellt und vereidigt.

(mehr zum Begriff des öffentlich bestellten und vereidigten Sachverständigen...)

Neben der gerichtlichen Beauftragung bei Zivilrechtsstreiten stehen Beweissicherungen und die Erstattung von Gutachten nach Verkehrsunfällen mit Getöteten oder Schwerverletzten im Vordergrund meiner täglichen Arbeit.

Jahrgang 1978 (geb. Nötzelmann)

  • Studium der Fahrzeugtechnik an der Hochschule
    für Technik und Wirtschaft in Dresden (1997-2001)
    mit dem Abschluss als
    Diplomingenieur (FH) für Fahrzeugtechnik
  • Von der Industrie- und Handelskammer Magdeburg als Sachverständiger für das Fachgebiet Straßenverkehrsunfälle öffentlich bestellt und vereidigt
  • Seit 2001 hauptberuflich Sachverständiger für die Rekonstruktion von Straßenverkehrsunfällen
  • Im Jahr 2011 Gründung des Ingenieur- und Sachverständigenbüro Timo Schubert
  • Seit 2013 Partner der Unfallanalyse Magdeburg
    Zierden Kandler Schubert Ingenieure Partnerschaft

Mitglied der Europäischen Vereinigung für Unfallforschung und Unfallanalyse e. V.

Sachverständiger für Verkehrsmesstechnik

Als Sachverständiger für Verkehrsmesstechnik überprüfe ich amtliche Messungen bei vorgeworfenen Geschwindigkeits-, Abstands- und Rotlichtverstößen.

Gründungsmitglied des Instituts für Qualitätssicherung in der Verkehrsmesstechnik (iQVMT e. V.)
www.iqvmt.de